Was wollen wir erreichen?

Wir wollen helfen, Gegenwart und Zukunft aller Kinder der Grundschule SĂŒd Puchheim aktiv mitzugestalten.

Werden Sie Mitglied!

FĂŒr nur 1,50 € pro Monat können Sie Mitglied werden.

UnterstĂŒtzen Sie uns durch Spenden!

Ob viel oder wenig, jede Spende hilft.

Termine:

Wir suchen Sponsoren !
NĂ€heres unter “Unsere Projekte”

Satzung


§ 1 Name, Sitz und GeschÀftsjahr

Der Verein fĂŒhrt den Namen „Förderverein der Grundschule SĂŒd in Puchheim e.V.“. Er hat seinen Sitz in Puchheim und ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht MĂŒnchen ein-getragen. Das GeschĂ€ftsjahr des Vereins ist das Schuljahr (1. August bis 31. Juli).

§ 2 Zweck

2.1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnĂŒtzige Zwecke im Sinne des Abschnittes „SteuerbegĂŒnstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Die Aufgabe des Vereins besteht in der Förderung einer den Zielen des Grundgesetzes dienenden Erziehungs- und Bildungsarbeit der staatlichen Grundschule SĂŒd in Puchheim. Diese Aufgabe nimmt der Verein ideell und finanziell wahr. Der Verein wird als Förderkörperschaft im Sinne des § 58 Nr. 1 AO tĂ€tig. Er beschafft Finanzmittel und leitet diese zur Förderung der Bildung und Erziehung an die Grundschule SĂŒd in Puchheim weiter.

2.2) Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

  • Personelle, ideelle und finanzielle UnterstĂŒtzung der Grundschule innerhalb und außerhalb des Unterrichtsbetriebs
  • Bereitstellung zusĂ€tzlicher Lehr- und Lernmittel
  • DurchfĂŒhrung und Förderung gemeinbildender Veranstaltungen
  • Förderung sonstiger, dem Betrieb und den Interessen der Schule dienender, nicht eigenwirtschaftlicher Maßnahmen und Veranstaltungen
  • Bereitstellung von Mitteln zur Verbesserung der Sozialkompetenz und der sozialen Gleichheit

2.3) Soweit im Einzelfall eine Konkurrenz zu Mitteln des SchultrĂ€gers oder einer anderen staatlichen Stelle besteht, dĂŒrfen Mittel des Fördervereins grundsĂ€tzlich nur nachrangig eingesetzt werden.

2.4) Die Ziele des Vereins werden in enger Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat und dem Lehrerkollegium der Grundschule SĂŒd verfolgt.

§ 3 Mittel

Die zur Erreichung seiner Zwecke erforderlichen Mittel erwirbt der Förderverein durch BeitrÀge der Mitglieder, Spenden und sonstige Zuwendungen jeder Art.

§ 4 GemeinnĂŒtzigkeit

Der Verein ist selbstlos tĂ€tig; er verfolgt nicht in erste Linie eigenwirtschaftlichen Zwecke, Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnĂŒtzige Zwecke im Sinne des Abschnittes “SteuerbegĂŒnstigte Zwecke” der Abgabenordnung.
Mittel des Vereins dĂŒrfen nur fĂŒr die satzungsmĂ€ĂŸigen Zwecke verwendet werden. Die Mit-glieder erhalten in ihrer Eigenschaft als Mitglieder keine Zuwendungen aus Mitteln des Ver-eins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸig hohe VergĂŒtungen begĂŒnstigt werden. Mitglieder der Organe des Vereins sind alle ehrenamtlich tĂ€tig.

§ 5 Mitgliedschaft

5.1) Mitglieder des Vereins können natĂŒrliche Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben oder jede juristische Person werden, sofern sie den Vereinszweck unterstĂŒtzen.

5.2) Der Antrag auf Auf¬nahme ist schriftlich an den Vorstand zu richten. Mit der Aufnahme erkennt das Mitglied die Satzung des Vereins an. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.

5.3) Die Mitgliedschaft endet
a) durch Austritt zum Ende eines GeschĂ€ftsjahres mittels schriftlicher ErklĂ€rung gegenĂŒber dem Vorstand und unter Einhaltung einer Frist von einem Monat, also spĂ€testens bis zum 30. Juni eines Jahres.
b) durch Ausschluss: Dieser kann von der Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen ausgesprochen werden

  • wenn das Mitglied trotz schriftlicher Mahnung lĂ€nger als sechs Monate mit der Beitragszahlung im RĂŒckstand ist
  • wenn das Verhalten des Mitglieds nicht mehr im Einklang mit dem Vereinszweck steht.
  • wenn das Mitglied gegen die Interessen des Vereins verstĂ¶ĂŸt.

c) durch Tod

§ 6 Mitgliedsbeitrag

6.1) Die Mitgliederversammlung setzt den Jahresbeitrag fest. Er ist nach Aufnahme innerhalb von vier Wochen fÀllig. Der Folgebeitrag ist jeweils bis zum 30. September des nachfolgenden Jahres fÀllig.
6.2) Der Beitrag ist auch dann fĂŒr ein Jahr zu zahlen, wenn ein Mitglied wĂ€hrend des Jahres austritt, ausgeschlossen wird oder erst wĂ€hrend des GeschĂ€ftsjahres eintritt.
6.3) Auf Antrag kann der Mitgliedsbeitrag eines aktiven Mitglieds durch Beschluss des Vorstands ermĂ€ĂŸigt werden

§ 7 Rechte der Mitglieder

Die Mitglieder haben das Recht, in der Mitgliederversammlung AntrĂ€ge zu stellen und das Stimmrecht auszuĂŒben. Jedes stimmberechtigte Mitglied hat eine Stimme. Eine Übertragung des Stimmrechts ist nicht zulĂ€ssig.